Holz aus dem Forstrevier Klausen

Holz

Im Forstrevier Klausen mit einer Fläche von ca. 1800 ha Wald wachsen im Jahr über 9000 Festmeter (=Kubikmeter) Holz zu. Davon werden nachhaltig ca. 8000 fm jährlich eingeschlagen und den verschiedensten Verwendungen zugeführt.

Stammholz

Die dickeren Stämme werden überwiegend an Sägewerke und Schreinereien verkauft. Die wertvollsten Stämme, z.B. bei der Baumart Eiche werden als Furnierholz oder für die Herstellung von Barrique-Fässern verwendet.

Industrieholz

Schwächeres Holz, vor allem der Nadelholz - Baumarten wird an die Industrie zur Produktion von Spanplatten oder Papier vermarktet.

Energieholz

Der in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegene Preis für fossile Energieträger (Öl, Gas) hat zu einer Renaissance der nachwachsenden Brennstoffe geführt. Im Bereich des Forstrevieres Klausen werden mittlerweile jährlich nahezu 3500 fm Holz als Energieholz verwendet. Das Angebot des Forstrevieres reicht dabei von Hackschnitzeln zum Betrieb von großen Heizanlagen bis zum ofenfertig geschnittenen, nach Hause gelieferten Kaminholz. Die aktuelle Angebotsliste für Endverbraucher steht rechts zum Download bereit.

Eine Schutzausrüstung ist bei der Bearbeitung von Brennholz zwingend vorgeschrieben. Informationen hierzu gibt der Motorsägen-Kurs des Forstreviers Klausen.
Motorsägen-Schutzausrüstung

„Motorsägen - Führerschein" für private Brennholzselbstwerber

Brennholz in Selbstwerbung kann künftig nur noch an sachkundige Personen abgegeben werden. Zur Erlangung dieser Sachkunde werden von den Forstbetrieben eintägige Lehrgänge für private Brennholz - Selbstwerber angeboten.

Verbindlich ist auch die Pflicht für alle Brennholz - Selbstwerber zum Tragen der kompletten persönlichen Schutzausrüstung bei der Arbeit mit der Motorsäge (Forsthelm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzhose, Sicherheitsschuhe).

Interessenten an einem Motorsägenkurs für private Selbstwerber können sich beim Forstrevier Klausen anmelden. Vor jedem Lehrgangstermin setzen wir uns mit den Interessenten in der Reihenfolge der Anmeldungen in Verbindung um einen passenden Termin abzustimmen.

Die Kosten des eintägigen Lehrgangs betragen 65 EUR pro Teilnehmer (inkl. Mittagsverpflegung).

Anmeldung bitte mittels Anmeldeformular.